Back to Top

Kommt es zum Unfall und/oder Massenanfall von Verletzten sind die Rettungsmannschaften von Polizei, Feuerwehr und Rotem Kreuz gefordert. Wer als Patient dort liegt, möchte, dass alle Helfer darauf vorbereitet sind. Doch wie soll man einen Massenanfall von Verletzungen üben? Wie die Retter darauf vorbereiten, dass verletzte Personen nicht nur ruhig daliegen, sondern auch „gerne“ mal schreien, weinen oder unerwartete Dinge tun. Wie richtig mit Kindern umgehen?
Ungern ist der Verletzte in dieser Situation das Versuchsobjekt.

Hierfür ist die Notfalldarstellung des JRK (Jugendrotkreuz) zuständig. Ausgebildet in realistischer Unfalldarstellung können sie es durchaus den Helfern richtig schwer machen. Realistisch geschminkten Verletzungen unterstützt durch schauspielerische Leistungen bringen können bei den einen der anderen das Adrenalin zum Ausstoß bringen. Und dabei greifen die Jungs und Mädchen auf einen beachtliches Wissenspotential über Verletzungen, Körperfunktionen sowie Behandlungsmethoden und deren Auswirkungen zurück.